VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG

Die VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG ist im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV) für den öffentlichen Nahverkehr im Glattal, im Furttal sowie in den Regionen Illnau-Effretikon und Volketswil verantwortlich.

Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und gehört den Gemeinden im Marktgebiet sowie dem Kanton Zürich. Der Geschäftssitz befindet sich in Glattbrugg.

 

2016 hat die VBG 34 Millionen Personen transportiert. Das ist wieder eine Zunahme von 7,7%. Die VBG konnte somit ihre Fahrgastzahlen innert zehn Jahren verdoppeln. Zu diesem markanten Anstieg trugen neben der anhaltenden Siedlungsdynamik im Glattal auch des Ausbau der Glattalbahn (8 Millionen Passagiere) wesentlich bei.

 


Den Glattalbus benutzen über 76% aller VBG-Kunden. Sämtliche der 114 Busse sind modern und komfortabel, haben Niederflureinstieg und mehr als 90% sind mit Klimaanlage ausgestattet. Die 52 Buslinien der VBG werden durch folgende vier Transportbeauftragte betrieben:

 

EUROBUS welti-furrer AG

Region Glattal / Zürich Nord

Region Furttal

 

Maag Busbetrieb AG 

Region Glattal / Zürich Nord-Ost

 

ATE Bus AG

Region Illnau-Effretikon

 

Ryffel AG

Region Volketswil / Schwerzenbach

  

  

Einwohner im Gebiet der VBG

knapp 400'000 Personen

 

Beförderte Fahrgäste pro Jahr

Total: 34 Mio. / Glattalbahn: 8 Mio. / VBG-Busse: 26 Mio. (2016)

 

Furttal (EUROBUS)

Anzahl Busse: 21

Beförderte Fahrgäste: 3,4 Mio.

 

Glattal (EUROBUS / Maag)

Anzahl Busse: 37 / 28

Beförderte Fahrgäste: 18,5 Mio.

 

Effretikon (ATE) / Volketswil (Ryffel)

Anzahl Busse: 17 / 16

Beförderte Fahrgäste: 4,1 Mio.